Samsung Gear 360 Kamera für Smartphone
164,00 € (inkl. 19% MwSt.)
Kostenlose Lieferung. Bereits ab 29 Euro Bestellwert.
-Bewertung:
3.5 von 5 Sternen (105 Kundenrezensionen)

Tests: Samsung Gear 360

Vorteile
  • hohe Auflösung
  • austauschbarer Akku
  • einfache Bedienung
Nachteile
  • App nur mit Galaxy S6- & S7-Reihe
  • Wärmemanagement

Die Samsung Gear 360 ist derzeit die wohl bekannteste VR-Kamera auf dem Markt und hat auf den ersten Blick einiges zu bieten. Samsung vervollständigt damit sein Angebot im Bereich Virtuelle Realität und bietet nun neben der Gear VR-Brille auch die entsprechende 360 Grad Kamera an. Ob die Gear 360 als momentaner Standard im Bereich der 360° Kameras angesehen werden kann, schauen wir uns genauer an.

Allgemeine Daten zur 360 Grad Kamera Samsung Gear 360 (2016)

Samsungs Gear 360 wurde als neuste 360 Grad Kamera auf der MWC 2016 in Barcelona präsentiert und ist seit etwa Juni 2016 verfügbar. Sie besitzt ein kugelförmiges Gehäuse mit zwei gegenüberliegenden Weitwinkel-Objektiven. Die nach IP53 gegen Staub und Spritzwasser geschützte Gear 360 ist laut Samsung somit Outdoor-geeignet – ein zusätzliches Unterwassergehäuse ist geplant. Das Gewicht ist etwas höher als bei anderen Vollsphärenkameras, mit 145g (inkl. Akku) jedoch noch relativ gering. Die nur drei vorhandenen Tasten der Gear 360 passen zum einfachen Bedienkonzept und ein kleiner 0,5 Zoll OLED-Display an der Oberseite zeigt die wichtigsten Infos wie Akkustand, Aufnahmedauer oder Speicherplatz an. Im Lieferumfang enthalten ist ein zugehöriges Drei-Bein Stativ, das über das Standard-Stativgewinde angeschlossen wird und zusammengeklappt als Haltegriff dient. Außerdem mitgeliefert wird Anleitung, Kabel, Reinigungstuch und eine Tasche für den Transport der 360 Grad Kamera.

Zusätzlich bietet Samsung eine App zur Steuerung der Gear 360 an, die offiziell jedoch nur mit Samsungs Topmodellen der Galaxy S7- und S6- Reihe (sowie Note 5 & Note7) kompatibel ist – es kursieren jedoch auch Tutorials für die Verwendung der App mit anderen Smartphones. Die Gear-360-App bietet neben einer Live-Ansicht außerdem die Möglichkeit, Videos zu bearbeiten und direkt auf Facebook oder YouTube zu teilen, aufs Smartphone zu laden oder für Samsungs VR-Brille freizugeben. Dabei ist das Smartphone via Bluetooth und WLAN mit der 360 Grad Kamera verbunden – per NFC kann die Verbindung automatisch hergestellt werden.

Viele Einstellungen, wie Weißabgleich und Lichtempfindlichkeit der 360-Grad-Kamera lassen sich über die App steuern. Das sog. Stiching, also das Zusammenfügen der Daten beider Kameralinsen zu einer 360°-Aufnahme, geschieht entweder in der Smartphone App oder dem zugehörigen Schnittprogramm für den PC „Gear 360 Action Director“. Dies funktioniert soweit gut, teilweise sind Übergänge noch sichtbar aber nicht störend – Softwareupdates sollen das zukünftig noch verbessern. Das Programm selber bietet zusätzlich zur App viele weitere Bearbeitungsmöglichkeiten der 360 Grad Inhalte und ist leicht verständlich aufgebaut. Im Vergleich zum Handy Display, ist die Qualität mit der VR-Brille geringer und man bekommt den Eindruck, dass das Ende der Fahnenstange in Sachen Auflösung, Qualität sowie Verarbeitung der Inhalte noch nicht ganz erreicht ist, nichts desto trotz entstehen tolle Bilder und packende Aufnahmen.

Technische Daten und Funktionen

Bei den technischen Daten der Gear 360 fällt zunächst die (fast) 4K-Auflösung von 3.840 x 1.920 Pixel auf, die unter den derzeit angebotenen VR-Kameras leider selten ist. Die beiden Kamera-Sensoren nehmen dabei jeweils mit 15MP bei 30fps auf, wobei die Auflösung natürlich gedrosselt werden kann – auch ein 60fps Modus für schnelle Bewegungen  ist vorhanden. Für Aufnahmen bei geringen Lichtverhältnissen sorgt eine f/2.0- Blende. Neben verschiedenen  360°-Modi, wie Zeitraffer- oder Videoloop-Modus ist auch ein 180°-Modus vorhanden, jeweils für Fotos und Videos. Die Auflösung der 360° Kamera bezieht sich immer auf die gesamte 360°-Rundumsicht, sodass einzelne Ausschnitte auf einem PC-Monitor nicht der gewohnten 4K-Auflösung entsprechen – für Tablets bzw. Smartphones mit kleinerem Display jedoch mehr als ausreichend.

Als Speicher dient eine microSD-Karte mit bis zu 256GB, ein interner Speicher ist nicht vorhanden. Der Zukauf einer möglichst schnellen microSD-Karte ist also zwingend notwendig. Durch die hohe 4k-Auflösung entstehen schnell große Datenmengen. Der Akku hat eine Kapazität von 1.350 mAh, hält je nach Benutzung zw. 1-3 Stunden durch und kann ausgetauscht werden – Ersatzakkus gibt es hier. Desweiteren wurde ein Beschleunigungssensor sowie ein Gyroskop verbaut. Leider hängt die Dauer von Videoaufnahmen etwas von der Umgebungstemperatur ab, da die Gear 360 bei langen Aufnahmen zu warm wird und sich dann automatisch abschaltet – für Samsung ein bekanntes Problem und hoffentlich bald behoben. Sehr lange Videoaufnahmen im Dauerbetrieb sind somit leider nicht möglich. Weitere technische Daten finden Sie hier.

Fazit zur Samsung Gear 360 (2016)

Die Gear 360 von Samsung gehört zu den Top-Modellen im Bereich der VR-Kameras für Normalverbraucher und bietet viele Vorteile: Sie liegt technisch derzeit weit vorne, besitzt eine einfache Bedienung, umfangreiche Software und ein faires Preis-Leistungs-Verhätlnis. Einzig der Modellzwang bei der zugehörigen App und die Probleme bei der Wärmebehandlung trüben etwas den Eindruck. Alles in allem können wir die 360-Grad-Kamera Gear 360 von Samsung uneingeschränkt empfehlen und wünschen viel Spaß damit!

Eigenschaften im Überblick:

  • Aufnahme von 360°-Panorama-Videos und -Fotos
  • Kompaktes Format und geringes Gewicht
  • Dual 15MP1 für hervorragende Bildqualität
  • Kompatibel zu den aktuellen Samsung Galaxy Smartphones über Wi‑Fi Direct
  • Lieferumfang:Samsung Gear 360;Bedienungsanleitung;Ladekabel
  • USB-Anschluss

Video: 360 Grad Kamera Samsung Gear 360 (2016) Test

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Tests: Samsung Gear 360 :
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, Durchschnitt: 4,63 von 5 Sternen)

Loading...
Samsung

Tests: Samsung Gear 360

164,00 € (inkl. 19% MwSt.)
Technische Details:
Auflösung Video/ Foto
3.840 x 1.920 Pixel (30 fps)/ 2x 15MP
WLAN/ Bluetooth/ NFC
Ja/ Ja/ Ja
Interner Speicher/ SD-Karte
Nein/ Ja (bis zu 250GB)
Akku
1.350 mAh (austauschbar)
USB/ HDMI
Ja/ Nein
Gewicht
152g
Lieferumfang
Gear 360, Akku, Stativ, Haltegurt, USB-Kabel, Reinigungstuch, Transport-Sack & Anleitung
-Kundenbewertung:
3.5 von 5 Sternen (105 Kundenbewertungen)
Vorteile
  • hohe Auflösung
  • austauschbarer Akku
  • einfache Bedienung
Nachteile
  • App nur mit Galaxy S6- & S7-Reihe
  • Wärmemanagement

Preisvergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.