Ricoh THETA S Vollsphärenkamera (Full-HD-Video, 8GB, lichtstarkes Objektiv (F 2,0)) schwarz
249,95 € (inkl. 19% MwSt.)
Kostenlose Lieferung. Bereits ab 29 Euro Bestellwert.
-Bewertung:
3.6 von 5 Sternen (100 Kundenrezensionen)

Ricoh THETA S in Tests

Vorteile
  • Gute Verarbeitung & Handling
  • einfache Bedienung
  • Design
Nachteile
  • Speicher nicht erweiterbar
  • Akku fest eingebaut

Bei der Ricoh THETA S handelt es sich um eine der leistungsstarken 360° VR-Kameras auf dem Markt. Auf den ersten Blick schätzt so manch ein Neuling dieses Produkt als recht preisintensiv ein. Doch wir zeigen, dass der Preis mit Blick auf die Ausstattung der THETA S vertretbar ist und sie mit anderen 360 Grad Kameras, trotz ihres Alters, mithalten kann. Das neuere Modell Ricoh Theta Z1 ist ab Anfang 2019 erhältlich, allerdings in einer gänzlich anderen Preislage.

Allgemeine Daten zur 360 Grad Kamera Ricoh THETA S

Die 360 Grad Kamera Ricoh THETA S wurde im Oktober 2015 als Vorgänger der THETA SC vorgestellt und gehört zu den am weitesten verbreiteten 360 Grad Kameras für Privatanwender am Markt. Bereits bei der Vorstellung gab es einige Fakten, die durchaus beeindruckend waren. Wie es sich für eine THETA aus dem Hause Ricoh gehört, kommt auch dieses Modell im Aussehen im Format einer Fernbedienung daher. Die Vollsphärenkamera kann die 360° Fotos und Videos mit nur einem Knopfdruck erstellen, wobei die Videos und Fotos als Kugelpanoramas erstellt werden. Das Anschauen der fertigen Werke ist dabei mit der entsprechenden THETA S App auf dem eigenen Smartphone einfach möglich.

Da die Kamera über WLAN verfügt, lassen sich die Media-Dateien auch einfach bei YouTube, Facebook, Twitter und Co. teilen. Mit einem Gewicht von 125 Gramm gehört die THETA S zu den Leichtgewichten unter den 360 Grad Kameras. Dieses Modell ist eine der kompaktesten One-Shot-Vollsphärenkameras mit zwei Linsen. Die Ricoh Theta S verfügt zudem über eine breite Auswahl an Zubehör, die z.B. Unterwasseraufnahmen möglich machen – hier gibt’s eine Übersicht zu Ricoh Theta S Zubehör.

Ricoh THETA S: Schlankes Design ist herausragend

Das herausragende Merkmal dieser VR-Kamera ist aber ohne Frage das Design. Die Abmessung von 44 mm (L) x 130 mm (B) x 22,9 mm (17,9 mm ohne die hervorragenden Objektivelemente) (T) zeigt bereits das schlanke Design auf. Hier kann derzeit kein Konkurrenz-Produkt mit dem Vorgänger der THETA SC mithalten. Dass die 360 Grad Kamera, die sich problemlos in die Hostentasche stecken lässt, besonders durch ihr Design überzeugt, zeigt sich auch an den bereits gewonnenen Awards:

  • 2016: TIPA Photo & Imaging Award in der Kategorie Best Design
  • 2016: if design award
  • 2016: German Design Award 2017

Technische Daten und Funktionen

Was der Blick auf das enorm schlanke Design kaum vermuten lässt, im Inneren glänzt die Ricoh THETA S ebenfalls mit zahlreichen Highlights. So wurde beispielsweise ein leistungsstarker Akku fest verbaut, der 260 Aufnahmen laut Hersteller zulässt und der per Powerbank aufladbar ist. An Speicherplatz sind 8 GB vorhanden, womit sich gut eine Stunde Full-HD-Videoaufnahmen im 360° Format speichern lassen – oder aber 1.600 Fotos. Ein SD-Karten-Slot fehlt bei dieser der VR-Kameras leider. Per WLAN jedoch ist die Übertragung aufs Smartphone ein Kinderspiel. Während sich Videos im Format 1920 x 1080 mit 30 Bildern in der Sekunde erstellen lassen, haben die Bilder eine Größe von 5376 x 2688 Pixel – also gut 14 MP.

Im Gegensatz zur neuen Samsung Gear 360 beispielsweise sind also 4k-Aufnahmen nicht möglich. Ebenso können 360-Grad-Videoaufnahmen nicht direkt auf dem Smartphone gespeichert werden. Die Empfindlichkeit bei der Ricoh THETA S liegt bei Fotos und bei Videos bei ISO 100 bis 1.600, während die Belichtungszeit bei Fotos 1/6.400 Sek. bis 1/8 Sek. liegt, bei Videos hingegen 1/8.000 Sek. Bis 1/30 Sek. Die API dieser 360 Grad Kamera ist so erstellt worden, dass sie mit der Open Spherical Camera API von Google kompatibel ist. Zudem ist mit Photoshop das Bearbeiten eines Bildes der THETA S möglich.

Fazit zur VR-Kamera Ricoh THETA S

Dass die Ricoh THETA S zu den beliebten Modellen unter den VR-Kameras gehört, ist kein Wunder. Sicherlich fehlt so manche Kleinigkeit wie SD-Kartenslot oder der austauschbare Akku. Ebenso muss auf Zubehör zurückgegriffen werden, um die 360° VR-Kamera auch im Wasser zu nutzen. Doch das erstklassige Design, die einfache Bedienung, die leistungsstarke App und natürlich die Qualität der Ergebnisse sind schlichtweg beeindruckend.

» Alle Ricoh 360 Grad Kameras im Überblick

Eigenschaften im Überblick:

  • Vollsphärenkamera
  • Bilder und Videos als Kugelpanorama/360° Grad Aufnahme
  • 360° Fotos und Videos mit nur einem Knopfdruck; Einfaches Ansehen der Bilder und Videos durch Nutzung der App auf Ihrem Smartphone
  • In sozialen Netzwerken teilen; WLAN; Eigene Ricoh Theta Apps via API/SDK entwickeln
  • Empfindlichkeit: Foto ISO 100 bis 1.600; Video ISO 100 bis 1600; Belichtungszeit: Foto 1/6.400 Sek. bis 1/8 Sek, Video 1/8.000 Sek. bis 1/30 Sek

Video: 360 Grad Kamera Ricoh THETA S Testbericht

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Ricoh THETA S in Tests:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, Durchschnitt: 4,63 von 5 Sternen)

Loading...
Ricoh

Ricoh THETA S in Tests

249,95 € (inkl. 19% MwSt.)
Technische Details:
Auflösung Video/ Foto
1.920 x 1.080 Pixel (30 fps)/ 2x 12MP
WLAN/ Bluetooth/ NFC
Ja/Nein/Nein
Int. Speicher/ SD-Karte
8GB/Nein
Akku
-
USB/ HDMI
Ja/Ja
Gewicht
125g
Lieferumfang
Ricoh THETA S, Tasche, USB-Kabel, Anleitung
-Kundenbewertung:
3.6 von 5 Sternen (100 Kundenbewertungen)
Vorteile
  • Gute Verarbeitung & Handling
  • einfache Bedienung
  • Design
Nachteile
  • Speicher nicht erweiterbar
  • Akku fest eingebaut

Preisvergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.